Eröffnung

Neun Böller verkünden traditionell den Marktbeginn

Der Erbacher Wiesenmarkt gehört zweifellos zu den bedeutenden Veranstaltungen in Hessen. Kein Wunder also, dass aus diesem Anlass jedes Mal hochrangige Persönlichkeiten aus der hessischen Landespolitik in die Odenwälder Kreisstadt reisen. Zum diesjährigen Auftakt hat sich der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, angekündigt.

Bevor die traditionelle Eröffnungszeremonie beginnt, wird es in diesem Jahr ab 14.00 Uhr wieder ein stimmungsvolles Platzkonzert geben. Auftreten werden  die Show- und Marchingband „The sound of Frankfurt“ und der Drumcorps "Marching Devils Darmstadt".

Auf dem Marktplatz wird ein bewirteter Bereich mit Bänken, Tischen und Sonnenschirmen eingerichtet. Beim Kauf eines Getränks gibt es einen Bon, der automatisch an einer Verlosung teilnimmt, bei der es eine Gondel (bis zu 4 Personen) für das Frühstück im Riesenrad zu gewinnen gibt. Großzügig unterstützt wird das musikalische Vorprogramm von der Radeberger Gruppe.

Gegen 16.00 Uhr leiten dann die Jagdhornsignale vom Balkon des Erbacher Schlosses aus die Eröffnungszeremonie ein. Von hier aus wird dann auch Seine Erlaucht Erbgraf Eberhard zu Erbach-Erbach die Gäste willkommen heißen. Bevor abermals die Jagdhornsignale ertönen, verliest Ingo Stegmüller das Marktdekret aus dem Gründungsjahr 1802. Anschließend hält Bürgermeister Harald Buschmann seine Eröffnungsansprache und Minister Boris Rhein begrüßt die Besucher. Traditionell verkünden danach neun Böllerschüsse über die Grenzen der Stadt hinaus den Beginn des Erbacher Wiesenmarkts.

Danach bahnt sich der große Festumzug seinen Weg in Richtung Marktgelände.